Wie Ärzte entscheiden

BVM-Fachtagung

…mit Gefühl und Verstand: Wie Ärzte entscheiden

Ärzte sind konfrontiert mit immer mehr Patienten, für die immer weniger Zeit zur Verfügung steht, mehr Bürokratie, wirtschaftlichem Druck und einer medizinisch-wissenschaftlichen Informationsflut, die verarbeitet werden will. Ärzte sind daher nicht selten gestresste Menschen im weißen Kittel, die jeden Tag mehrfach zwischen Therapieoptionen auswählen und Verordnungsentscheidungen treffen müssen. Diese Entscheidungen für oder gegen bestimmte Arzneimittel sind nicht nur existentiell im Hinblick auf das Wohlergehen der Patienten, sondern tragen letztlich auch zu Erfolg und Umsatzrenditen der pharmazeutischen Industrie bei.

Die letzte Pharma-Fachtagung zum Thema "Patientenmarktforschung - Blick ins Publikum

Das Entscheidungsverhalten der Ärzte – emotional durchdacht und reflektiert gefühlvoll?

Wie werden im ärztlichen Hochdruckalltag Verordnungsentscheidungen gefällt, und welche psychologischen, medizinsoziologischen Befunde bzw. Erkenntnisse der Pharmamarktforschung liegen dazu vor? Welche Rolle spielen Daumenregeln, Routine, rationales Kalkül, Spontaneität und Bauchentscheidungen dabei? Diese BVM-Fachtagung fokussiert die spezielle Zielgruppe der Ärzte in Klinik und Praxis, und geht der Frage nach, welche typischen Erlebens- und Verhaltensweisen sich auf Verordnungen auswirken und wie diese im Rahmen von moderner state-of-the-art Marktforschung valide erfasst werden können. Vorgestellt und diskutiert werden z.B. Befunde der Hirnforschung (mit Ärzten als Forschungsobjekten!), Anwendungen der Behavioral Economics und ganzheitliche Ansätze in Theorie und Praxis der Pharmamarktforschung.

Werden ärztliche Entscheidungen in nicht allzu ferner Zukunft von intelligenten Maschinen getroffen?

Die Ärzteschaft befindet sich in Deutschland derzeit noch im Spannungsfeld zwischen Papier-Patientenakten einerseits und digitaler Videosprechstunde andererseits. Wie werden sich Verordnungsentscheidungen der Ärzte zukünftig durch die fortschreitende Digitalisierung verändern? Wie trägt die Digitalisierung dazu bei, dass ärztliche Diagnostik genauer und verzerrungsfreier erfolgen kann? Werden Online-Kanäle den traditionellen Pharma-Außendienst ersetzen und zu einem anderen Entscheidungsverhalten führen? Mit Umfragedaten und Fallstudien zu diesen und ähnlichen Fragen wird der Blick in die Zukunft geöffnet und die Veranstaltung abgerundet.

Es referieren

  • Michael Siewert, Geschäftsführender Gesellschafter, medpirica GmbH
  • Dr. Kai-Markus Müller, CEO, The Neuromarketing Labs
  • Udo Jellesen, Head of Healthcare Research, Interrogare GmbH
  • Anthony Rowbottom, Research Director, Branding Science UK LTD
  • Prof. Dirk Frank, Managing Director, ISM GLOBAL DYNAMICS GmbH
  • Akash Degan, Senior Account Director, SERMO, und Jose María Guido Ávila, Global Brand Manager Oncology, Boehringer Ingelheim
  • Heike Tombrink, Account Director, Consumer Experiences, Health, und Annika Singer, Senior Manager, Consumer Experiences, Market Opportunities & Innovation, GfK SE

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Seite druckenDiese Seite drucken

Jetzt anmelden!

BVM-Fachtagung: „…mit Gefühl und Verstand: Wie Ärzte entscheiden"

Fachtagung - BVM-Roll-up

Datum: Dienstag, 25. April 2017

Ort:
Ellington Hotel Berlin
Nürnberger Straße 50-55
10789 Berlin

Anmeldung

Programmflyer