Design Thinking

BVM-Fachtagung

Design Thinking - Kundenorientierung neu gedacht/gemacht!

"Design Thinking - eine neue Denkschule erobert Deutschlands Strategie-Abteilungen" – titelte das Manager Magazin 2016. An der Spitze der "Design-Thinking-Bewegung" in Deutschland steht der SAP-Gründer und -Aufsichtsratschef Hasso Plattner, der das Thema bereits vor gut zehn Jahren massiv vorangetrieben hat. Den Tipping Point hat Design Thinking in den vergangenen zwei Jahren erreicht.

Fachtagung CX - Blick in den Vortragsraum

Design Thinking ist mittlerweile in großen Unternehmen verankert

In fast allen größeren Unternehmen wird Design Thinking eingeführt, in manchen gelebt, in vielen pilotiert. Neben SAP, das in der Szene als Vorbild gilt, haben IBM, die Deutsche Bank, die Deutsche Telekom und Bosch (um nur einige prominente Beispiele zu nennen) Design Thinking einen Platz in ihrer Unternehmenskultur eingeräumt.

Aber was ist eigentlich Design Thinking und was hat das mit Marktforschung zu tun? Laut Wikipedia ist Design Thinking „ein Ansatz, der zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen führen soll. Ziel ist dabei, Lösungen zu finden, die aus Anwendersicht (Nutzersicht) überzeugend sind.“

Den Einsatz von Design Thinking im Marktforschungskontext aufzeigen

Gerade der letzte Teil “Lösungen aus Anwendersicht“ hat dazu geführt, dass in vielen Unternehmen kundenzentrierte Unternehmensführung oder zumindest Innovation wieder neu gedacht wird oder neu auflebt. Und genau das ist in vielen Bereichen auch die Mission von uns Marktforschern: Unternehmen zu unterstützen zielgruppengerechte Produkte und Leistungen auf den Markt zu bringen. Von daher ein brandheißes Thema.

Mit der Fachtagung „Design Thinking – Kundenorientierung neu gedacht/gemacht!“ möchten wir den aktuellen Stand der Praxis im Einsatz von Design Thinking im Marktforschungskontext aufzeigen. Dies geht von neuen qualitativen Methoden, die durch Design Thinking inspiriert wurden, über Beispiele, wo Design-Thinking-Ansätze klassische Methoden ersetzt haben bis hin zur Verbindung bzw. Rolle von quantitativer Marktforschung und Design.

Design Thinking hilft dabei, die Unterschiede von heute und morgen sichtbar zu machen und mitzugestalten, anstatt sich von ihnen überraschen zu lassen. Renommierte Experten von Unternehmens- und Agentur- bzw. Institutsseite zeigen anhand konkreter Praxisbeispiele ihre Sichtweise auf das Thema auf. Sie skizzieren in Praxisvorträgen die Erfolge und Chancen, aber auch die Grenzen von Design Thinking im Kontext der Marktforschung.

Es referieren

  • Dr. Gerhard Keim, Managing Director, Gesellschafter, Point-Blank International Marketing Research & Consultancy GmbH
  • Lisa Neundorfer, Geschäftsführende Gesellschafterin, Schöttmer-Institut Rhein-Main GbR, und Jule Jankowski, Business Moderation & People Coaching
  • Yannis Beuke, Geschäftsführer, Protostart GmbH, Intrapreneurship, Design Thinking
  • Petra Fetzer, Geschäftsführerin, Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • David Ridder, Senior Experte Marktforschung, Telekom Deutschland GmbH

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Seite druckenDiese Seite drucken

Jetzt anmelden!

BVM-Fachtagung: „Design Thinking - Kundenorientierung neu gedacht/gemacht!"

Fachtagung - BVM-Roll-up

Datum: Dienstag, 28. März 2017

Ort:
andel's by Vienna House Berlin
Landsberger Allee 106
10369 Berlin

Anmeldung

Programmflyer