Verbandsprofil

Mit seinen rund 1.600 Mitgliedern ist der BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. die wichtigste Interessenvertretung der Markt- und Sozialforscher in Deutschland.

Als Sprachrohr der Branche wirbt er für Vertrauen und Akzeptanz und verdeutlicht den Nutzen der Markt- und Sozialforschung gegenüber Auftraggebern, Befragten, Politik, Medien und Öffentlichkeit.

Der BVM setzt Maßstäbe, indem er - zusammen mit den anderen Verbänden der Markt- und Sozialforschung - die Qualitätsstandards der deutschen Markt- und Sozialforschung entwickelt, bewertet und festlegt. Er sorgt so für verlässliche Interpretationen und Ergebnisse.

Er ist eine neutrale Institution für fachliche Qualifikation und Know-how-Transfer. Mit seinem umfassenden Angebot an Seminaren repräsentiert er das Spektrum der Branche.

Mit dem Jahreskongress, Fachtagungen und Arbeitsgruppen setzt er Themen und bestimmt die Diskussion in der Branche.


Modern und zukunftsorientiert zum Vorteil seiner Mitglieder und der Branche

Seit seiner Gründung 1955 hat sich der BVM zu einem leistungsstarken, serviceorientierten Berufsverband entwickelt. Der BVM ist die erste Adresse für alle, die sich fundiert und aktuell mit den Entwicklungen und Trends der Marktforschung auseinandersetzen möchten.

Der Servicebereich für Mitglieder, dessen Dienstleistungen auf den konkreten Nutzen und die Bedürfnisse der Mitglieder abgestimmt sind, nimmt dabei einen immer größeren Anteil der Verbandsarbeit ein.

Mit seinen Publikationen, dem Seminar- und Veranstaltungsangebot ist der BVM die Institution für praxisnahe Weiterbildung. Ergänzend bilden als Kompetenzzentren vor Ort 12 Regionalgruppen die Plattformen für fachliche Qualifikation, Austausch und Networking.

Der BVM ist offen für Veränderungen: Er setzt sich intensiv mit Branchenentwicklungen, Trends und neuen Methoden auseinander und entwickelt und unterstützt Initiativen, die der Marktforschung neue Wege erschließen. Und er öffnet sich verstärkt neuen Berufsgruppen innerhalb der Markt- und Sozialforschung, die sich der Qualität und Verlässlichkeit in ihrer Arbeit verpflichten.

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Seite druckenDiese Seite drucken