Qualität und Standesregeln

Standesregeln sowie ergänzende Anleitungen geben einerseits Hinweise zur Umsetzung gesetzlicher Vorschriften, z.B. im Datenschutz bei der Verarbeitung personenbezogener Daten. Andererseits dienen sie einer vertrauensvollen Kommunikation mit Befragten bzw. der Öffentlichkeit und definieren Standards zur Sicherung einer verlässlichen Ergebnisqualität. Die vier deutschen Branchenverbände ADM, ASI, BVM und DGOF haben eine Vielzahl von Standesregeln geschaffen, die für die Branche verbindlich sind. Ein möglicher Verstoß gegen diese Regeln wird durch den Rat der Deutschen Markt- und Sozialforschung untersucht und – sofern angezeigt – auch mit einer veröffentlichten Rüge oder einer Ermahnung geahndet. Daneben werden vom BVM weitere Anleitungen wie Leitfäden und Checklisten entwickelt, um konkrete Hilfestellung in der täglichen Praxis zu geben.

Weiterführende Informationen zu den Richtlinien

Mitverfolgen qualitativer Telefon- bzw. Internetbefragungen und die Nutzung von Streamingdiensten (Februar 2017)

english version: Mitverfolgen qualitativer Telefon- bzw. Internetbefragungen und die Nutzung von Streamingdiensten (Februar 2017)

Normen und Richtlinien für die Online-Marktforschung im Kontext aktueller Trends (2017)
Dr. Frank Knapp: Normen und Richtlinien für die Online-Marktforschung im
Kontext aktueller Trends, In: Axel Theobald, Praxis Online-Marktforschung: Grundlagen – Anwendungsbereiche – Durchführung, Springer Gabler Verlag 2017, S. 165-173
siehe auch: www.springer.com/de/book/978365810202

ESOMAR Guidelines

Pharma / Adverse-Event-Reports

Dürfen Marktforscher anlässlich einer Marktforschungsstudie
personenbezogene AE-Reports erstellen?

von Ulrich Schäfer-Newiger, Kanzlei Prof. Schweizer (2013), Ausführliche Version zum Artikel „Adverse-Event-Reports“, in BVM inbrief, Feb. 2013, S. 40 f., Fassung vom 05.03.2013

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Seite druckenDiese Seite drucken

BVM / Standesregeln, Richtlinien, Leitfäden, Checklisten

BVM-Leitfäden zur Qualität

Die hier veröffentlichten Leitfäden richten sich insbesondere an weniger erfahrene Marktforscher bzw. nur hin- und wieder mit Marktforschungsfragen befasste Interessierte.

BVM-Leitfäden zur Qualität in der Marktforschung

zu den Leitfäden