Big Data und Marktforschung

BVM-Fachtagung

- gemeinsam für bessere Marketingentscheidungen

Dienstag, 19. Mai 2015

956 Mio. € Umsatz mit Big Data-Anwendungen sollen bereits 2014 erzielt worden sein, seit 2011 fast das Fünffache. In den nächsten beiden Jahren wird eine Steigerung von jeweils über 30% erwartet. 2013 wurden in Deutschland für 2.5 Mrd. € Marktforschungsdienstleistungen erbracht – preisbereinigt ein leichter Umsatzrückgang.

Das Kaufverhalten der Kunden

Kundenorientierte Unternehmen werden immer besser darin, detaillierte Transaktionsdaten zu sammeln, miteinander zu vernetzen und zu analysieren. Große IT-Anbieter, aber auch spezialisierte Consulting-Firmen bieten Predictive Analytics-Lösungen mit dem Versprechen an, das Wahl- und Kaufverhalten von Kunden nicht nur zu beschreiben sondern auch mit großer Verlässlichkeit vorhersagen zu können. Predictive Analytics baut dabei nicht nur auf den klassischen Statistikansatz der Korrelations- und Regressionsanalyse auf, sondern auch auf selbstlernende Algorithmen, die nicht mehr auf die Modellbildung und Dateninterpretation durch Experten angewiesen sind.

Auch die Marktforschung erhebt Transaktionsdaten, z.B. zum Kaufverhalten in Haushaltspanels. Ihr zentrales Instrument ist jedoch die Befragung. Aus der befragungsgestützten Erhebung von Einstellungen und Verhaltensabsichten wird nicht nur zukünftiges Kaufverhalten vorhergesagt, sie sind auch die Grundlage für die Messung der emotionalen Markenbindung zu Marken, für die Bewertung der Erfolgsaussichten von innovativen Produkt- und Werbeideen.

Wird dieser bewährte Marktforschungsansatz bald von intelligenten Maschinen ersetzt?

Die Antwort auf diese Frage hängt von vielen Faktoren ab. Im Falle der Kaufverhaltensdaten etwa davon, wie sehr der stationäre Handel durch den Online-Handel verdrängt wird, der mühelos das digitalisierte Kaufverhalten aufzeichnen und analysieren kann.

Die Fachtagung „Big Data und Marktforschung“ wird konkret bewerten, welche marktforscherischen Fragestellungen und Geschäftsfelder Big Data-gestützte Ansätze in absehbarer Zeit ersetzen werden und wo eine Substitution nicht zu erwarten ist. Marketing-, IT- und Marktforschungsexperten aus namhaften Unternehmen werden über ihre Erfahrungen berichten.


Bislang referieren und diskutieren:

  • Jens Barczewski, GfK
  • Julian Eberius und Katrin Braunschweig, Technische Universität Dresden
  • Rüdiger Eberlein, Capgemini Deutschland GmbH
  • Dr. Matthias Glowatzki, IBM Deutschland GmbH
  • Thomas Gruber, dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
  • Dr. Carsten Hahn, Innovation Center Network, SAP SE
  • Steffen Grimmel, Deutsche Telekom AG / Telekom Deutschland GmbH
  • Marcus Wolters, PSD Bank Hannover eG

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Seite druckenDiese Seite drucken

Jetzt anmelden!

BVM-Fachtagung

Big Data und Marktforschung


Datum
: Dienstag, 19. Mai 2015
Ort: NH Berlin Mitte

Anmeldung