22.03.2017

Neuwahl des BVM-Bundesvorstandes 2017

Am 19. Juni findet auf der BVM-Mitgliederversammlung die Neuwahl des Bundesvorstandes statt.


Nach dreijähriger Amtszeit steht in diesem Jahr satzungsgemäß die Neuwahl des Bundesvorstandes an. Jedes persönliche Mitglied ist berechtigt, sowohl selbst zu kandidieren als auch Kandidaten zu nominieren. Eine Kandidatur/Nominierung setzt voraus, dass der/die Kandidat/in persönliches Mitglied im BVM und in der Berufsrolle eingetragen ist.

Am 14. März wurde die Wahlausschreibung an die persönlichen BVM-Mitglieder versendet. Bis zum 28. April können Nominierungsvorschläge, bis zum 5. Mai Kandidaturen eingereicht werden.

Korporative Mitglieder haben selbst kein Stimmrecht, können aber Mitarbeiter aus dem Unternehmen als Gäste (ohne Stimmrecht) an der Mitgliederversammlung teilnehmen lassen.

Der Bundesvorstand besteht aus dem Vorstandsvorsitzenden, dessen Stellvertreter und mindestens drei, höchstens jedoch fünf, weiteren Mitgliedern sowie dem Sprecher des Regionalrates. Eine Wiederwahl ist möglich. Die Aufgaben gemäß der BVM-Satzung lauten:

- Der Bundesvorstand führt die Geschäfte des BVM und verwaltet das Vermögen.
- Der BVM wird von zwei Mitgliedern des Bundesvorstandes vertreten.
- Der Vorstandsvorsitzende vertritt den Vorstand nach außen.
- Der Vorstandsvorsitzende und die übrigen Vorstandsmitglieder übernehmen die Verantwortung für einzelne Ressorts.
- Die Mitglieder des Bundesvorstandes sind ehrenamtlich tätig.

Den Mitgliedern werden die Kandidaten für den Bundesvorstand noch vor der Mitgliederversammlung vorgestellt.

Termin BVM-Mitgliederversammlung/Vorstandswahl:
Montag, den 19. Juni 2017, 10:00 Uhr
ABION Hotel am Spreebogen
Alt-Moabit 99, 10559 Berlin

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung beginnt der 52. Kongress der Deutschen Marktforschung
"Marken verstehen und weiterentwickeln - Neue Wege in der Markenforschung".


Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Seite druckenDiese Seite drucken