Datenschutz und Verwendung von Cookies
Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Sie dienen dazu, unsere Seiten nutzerfreundlicher zu machen und diese optimiert darzustellen. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

14.06.2018

Preis der Deutschen Marktforschung

Der Gewinner des Innovationspreises 2018 steht fest


Anlässlich des 53. Kongresses der Deutschen Marktforschung, der am 11. und 12. Juni in Hamburg stattfindet, ehrte der BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher heute zum vierzehnten Mal den Sieger im Wettbewerb um den Innovationspreis.

Mit dem Innovationspreis werden Studien oder Verfahren ausgezeichnet, die methodisch innovativ sind, gegenüber bestehenden Ansätzen Effektivitäts- und Effizienzvorteile aufweisen und breite Einsatzmöglichkeiten bieten.

Drei Einreichungen waren für den Innovationspreis 2018 nominiert.

Research Now und FactWorks gewinnen den Innovationspreis 2018 für die Einreichung:

„Hey Alexa, Siri und Co. – Können Online-Umfragen von Audio-Nennungen profitieren?“

Mit technologischen Entwicklungen rund um mobile Kommunikation und dem jüngsten Trend um Sprachsteuerung gewinnt Audio gegenüber Text zunehmend an Bedeutung – Beispiele wie Amazon Echo oder Apples Home Pod machen es deutlich. Können Sprachaufnahmen auch die Art und Weise revolutionieren, wie wir Insights in Umfragen gewinnen? Und welche Implikationen haben Audio Captures für die Marktforschungspraxis? In einer quantitativen Mehrländerstudie (Vereinigtes Königreich und Deutschland) zum Thema Technologie-Marken suchten Research Now und FactWorks Antworten auf diese Fragen und zeigen Best Practices für die Marktforschungsbranche.

Die Jury habe sich für diese Einreichung entschieden, erklärte Prof. Dr. Andrea Gröppel-Klein in ihrer Laudatio anlässlich der Preisverleihung, „[…] da sie auf ein tatsächlich vorhandenes methodisches Problem in der Marktforschung abzielt“. Die Sprachassistenten-Technologie ermögliche ausführlichere Auskünfte zu Marken und Kampagnen. „Durch die sofortige digitale Auswertung entsteht somit ein echter Mehrwert für die Marktforschung, da das Tool zu aussagekräftigeren Studienergebnissen und zu höherer Bereitschaft der Konsumenten mitzumachen, führen kann“, so die Laudatorin.

Die Jury
Leitung: Univ.-Prof. Dr. Andrea Gröppel-Klein, Universität des Saarlandes
Werner Braun, Sanofi-Aventis Deutschland
Sandra Meiers, Deutsche Telekom
Sabine Menzel, L'ORÉAL Deutschland
Jürgen Sandhöfer, SevenOne Media

Der Preis der Deutschen Marktforschung wird in den Kategorien Innovationspreis, Nachwuchsforscher 2018 – BVM/VMÖ/vsms (Dissertation und Masterarbeit) und Persönlichkeit/Organisation des Jahres verliehen.

Weitere Informationen


Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Seite druckenDiese Seite drucken