Datenschutz und Verwendung von Cookies
Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Sie dienen dazu, unsere Seiten nutzerfreundlicher zu machen und diese optimiert darzustellen. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

BVM-Symposium

Qualität ist gefragt. Welche Qualität brauchen wir?

Qualität in der Markt- und Sozialforschung zeitgemäß definieren und sicherstellen

Zunehmender Preis- und Konkurrenzdruck sowie neue, digital basierte Untersuchungsansätze machen das Thema Qualitätssicherung und -definition in der Markt- und Sozialforschung so aktuell wie nie zuvor.

Wie läßt sich das Qualitätsverständnis in der Marktforschung aus akademischer, Anbieter- und Kundensicht perspektivisch reflektieren, weiterdenken und -entwickeln? Einblicke in die Newsbranche, die mit vergleichbaren Umbrüchen und Herausforderungen konfrontiert ist, geben hierzu Inspiration.

Welche Qualitätskriterien sind in der Markt- und Sozialforschung nicht verhandelbar, welche können adaptiert werden, welche sind neu oder nicht mehr relevant? Die Diskussion und die Zusammenführung der unterschiedlichen Blickwinkel soll die Basis für eine Neudefinition sein - während des Symposiums und danach.

Es referieren und diskutieren:

  • Wissenschaftliche Perspektive:
    Prof. Dr. Rainer Schnell, Lehrstuhl für Methoden empirischer Sozialforschung, Universität Duisburg-Essen, und Director of the Centre for Comparative Social Surveys, City, University of London
  • Unternehmens-/Kundenperspektive:
    Stefan Spangenberg, Head of Brand Strategy and Insights, Vodafone GmbH
  • Institutsperspektive:
    Dr. Gregor Jawecki, Geschäftsführer, HYVE Innovation Research GmbH
  • Perspektive aus einer Referenzbranche:
    Lutz Knappmann, Leiter Editorial Innovation, Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Seite druckenDiese Seite drucken